Das Projekt

Extensive Dauerbeweidung auf naturnaher Weide

Mit einer kleinen Rinderherde begann im Spätsommer 2016 das erste Projekt zur extensiven Dauerbeweidung in der Siegaue im Rhein-Sieg-Kreis. Das knapp zwölf Hektar große Projektgebiet liegt südlich von Windeck-Röcklingen unmittelbar am Siegtal-Radweg. Von der Röcklinger Brücke aus hat man einen guten Überblick über die Weide.

Projektträger ist die Kreisgruppe Rhein-Sieg des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND). Sie ist als landwirtschaftlicher Betrieb angemeldet und bewirtschaftet neben dem Weidegebiet in Röcklingen zahlreiche weitere Flächen im Kreisgebiet.

Das Projekt wird durch die BUND NRW Naturschutzstiftung gefördert. Es hilft mit, das Artensterben zu stoppen und unterstützt damit die Bundesrepublik Deutschland und das Land Nordrhein-Westfalen bei der Erfüllung ihrer staatlichen Naturschutzverpflichtungen. Entsprechend wird es auch mit Mitteln des Landes, des Kreises und der Europäischen Union gefördert.